Berufliche Basiskompetenzen 

Die Schüler und Schülerinnen der Klasse 8 haben vom 10.01. bis 24.01.2013

im Rahmen des Projektes „STARTKLAR! – Mit Praxis fit für die Ausbildung in NRW“

bei der Kreishandwerkerschaft Niederrhein im Bildungszentrum Niederrhein

am Probearbeiten und an einer Analyse der eigenen Stärken teilgenommen. 

Ziel war die Ermittlung persönlicher und fachlicher Kompetenzen, die der

individuellen Berufsorientierung dienen.

 An zwei Tagen wurden Berufliche Basiskompetenzen ermittelt durch vielfältige Aufgabenstellungen:

Schrauben ein- und ausdrehen, Register sortieren, Schneiden, Ausmalen, Linien fortsetzen, Spiegelbilder erkennen, PC CNC-Koordinaten finden, PC Telefon programmieren, PC Text eingeben, Maße und Winkel zeichnen, Fisch feilen, Draht biegen, in Gemeinschaftsarbeit ein Wohnmodell einrichten und ein funktionierendes Hammerwerk aus Fischer Technik erstellen.

Jeder Schüler bekam ausführlich in mündlicher und schriftlicher Form die persönlichen Ergebnisse mitgeteilt mit Angaben auf Skalen von 1 (schwach) bis10 (stark). Es wurden Mittelwerte einzelner Faktoren dargestellt für die Bereiche:

Routine und Tempo, Werkzeugeinsatz und –steuerung, Wahrnehmung und Symmetrie, Instruktionsverständnis und –umsetzung, Messgenauigkeit und Präzision. 

Beim zehntägigen Probearbeiten in den Bereichen:

Maler, Lackierer, Metall und Technik, Handel und Verkauf, Kosmetik und Körperpflege, bekam jeder anschließend für das einzelne Berufsfeld eine Beurteilung für:

Zuverlässigkeit, Einstellung zur Arbeit, Umsetzen der Arbeitstechniken; Geschicklichkeit und Ausführung der Arbeiten, Sozialverhalten und Teamfähigkeit sowie eine Einschätzung der personalen Voraussetzungen für den jeweiligen Beruf. 

Für das eigene Portfolio bekam jeder die Beurteilungen in schriftlicher Form mit mehreren Seiten zusammen mit einem persönlichen Zertifikat.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Joomla templates by a4joomla